Föhr – Zentrum der Friesischen Karibik

Natur und friesische Traditionen

Föhr, die nach Sylt zweigrößte Nordfriesische Insel: Kilometerlange weiße Sandstrände, wunderschöne grüne Natur, mildes, vom Golfstrom begünstigtes Seeklima und jede Menge
friesische Traditionen. Zusammen mit dem spektakulären Nordseelicht macht das die Insel zu etwas ganz Besonderem für Natur- und Landschaftsfotografen.

Die Landschaft des Wattenmeeres mit seinem Leben macht diese Insel zu etwas ganz Besonderem. Vögel besiedeln sowohl das Wattenmeer selber als auch die angrenzenden Salzwiesen. Die Gegend bietet ein einmaliges Rückzugsgebiet sehr vieler verschiedener und teilweise sehr seltener Arten.

In jedem Fall beschäftigen wir uns mit der einmaligen Naturlandschaft und halten diese in nach Wunsch dokumentarischen oder abstrakten auf jeden Fall aber kreativen Bildern fest.
Ein Schwerpunkt wird sicher die Langzeitbelichtung bei Tag und Nacht sein, durch die sich Stimmungen festhalten lassen, die man mit dem normalen Auge kaum wahrnehmen kann
und die sich gerade in dieser Umgebung in beeindruckender Weise auf Bilder bannen lassen. Dabei lernen Sie die Insel intensiv kennen und haben einige Möglichkeiten, die einem als
„normalen“ Tourist meistens verwehrt bleiben.

Wenn das Wetter mitmacht, dann beschäftigen wir uns außerdem mit speziellen Techniken der Nachtfotografie. Dies kann beispielsweise Sternenfotografie oder auch Lightpainting
sein, wo im Dunklen mit Licht ins eigene Bild gemalt werden kann und wodurch ganz irreale Formen entstehen können.

Hier finden Sie die vollständige Reisebeschreibung.